Es ist angerichtet: schwülwarmen Temperaturen zum Trotz ist das Eis in der Arena am Airpark aufbereitet und empfängt bereits sämtliche Abteilungen des ESC Hügelsheim. Auch die Baden Rhinos haben nach zwei traditionellen Gastauftritten in Freiburg den heimischen Trainingsbetrieb aufgenommen und bereiten sich auf die beiden Testspiele am Wochenende in Mannheim (Samstag, 19:30 Uhr...ACHTUNG: KEINE Zuschauer zugelassen) sowie am Sonntag um 16 Uhr zuhause gegen Ulm/Neu-Ulm vor.
Die Devils Ulm/Neu-Ulm haben sich im Sommer stark verändert und gehen mit jungen, talentierten und selbstverständlich top ausgebildeten Spielern in die neue Bayernliga-Saison. Diese Liga gilt weithin als stärker als die Regionalliga, was für die Rhinos ein sehr guter Test für die anstehende Saison sein wird. In Ulm hat man sehr viel Wert auf läuferische Qualitäten gelegt um das Spiel schnell zu machen. Die sicherlich mit etwas mehr Erfahrung ausgestatteten Rhinos werden clever agieren müssen, um dem zu entgegnen.
Der Eintritt zum Heimspiel am Sonntag ist frei. Zugelassen sind alle Zuschauer die am Eingang einen der 3G-Nachweise (Geimpft, Genesen Ge[schnell]testet) vorlegen können. Die Kapazität ist nicht begrenzt und es herrscht freie Platzwahl auf der Stehtribüne unter strikter Maskenpflicht im Gebäude. Für die Verpflegung ist im Innenhof natürlich gesorgt. Wir freuen uns auf Euch !

Die Einstimmung zu diesem ersten Heimspiel seit 323 Tagen muss unter der Woche allerdings ohne Head-Coach Cedrick Duhamel erfolgen, der zum Abschluss noch ein Trainermodul in Landshut absolviert und erst am Samstag zurückkehrt. Seinen Vorjahreskader fand Duhamel in den bisherigen Einheiten leicht verändert vor:
Im Tor mussten sich die Rhinos von Constantin Haas verabschieden, der ein Auslandssemester in Schweden absolviert. Auch Iven Rösch wird die Rhinos mit weinendem Auge in Richtung Freiburg verlassen, da er sich im Sommer beruflich in die Schweiz verändert hat und der Fahraufwand so leider nicht zu stemmen sein wird. Beiden Jungs sagen wir für ihren Einsatz "Danke, Tschüss" und sehr gerne bis bald wieder bei den Rhinos.

Durch die bereits bekanntgegebenen Neuzugänge Noah Nijenhuis und Denis Majewski starten die Rhinos mit folgendem Kader in die neue Saison:

Tor:
#30 | Max Häberle
#50 | Leon Suljkic
#NN| Alexander Dolin (eigene U20)

Abwehr:
#2 | Dominik Dech
#7 | Raphael Diebold
#8 | Noah Nijenhuis
#23 | Lars White
#26 | Philip Riessle
#92 | Denis Friedberger
#98 | Sebastian Ott

Angriff:
#15 | Martin Vachal
#17 | Dennis Walther
#19 | Daniel Steinke
#21 | Simon Klemmer
#34 | Andy Mauderer
#63 | Justus Lehmacher
#67 | Mirco Majewski
#68 | Noel Johnson
#75 | Maxim Engel
#87 | Jonathan Koch
#89 | Denis Majewski
#91 | Björn Groß