Auf der Suche nach einem Top-Verteidiger sind die Rhinos fündig geworden. Noah Nijenhuis spielte in der vergangenen Saison für den Oberligisten Deggendorfer SC und folgt nun seinem Kumpel Lars White an den Airpark. Nijenhuis, der als Sohn eines holländischen Vaters in München geboren ist und ursprünglich aus dem Nachwuchs des EHC Klostersee stammt, wechselte in jungen Jahren in die Talentschmiede der Adler Mannheim, wo er sich für Einsätze in der U16 und U17 Nationalmannschaft empfahl und zwei Mal Deutscher DNL-Meister wurde. Über die Harzer Falken und dem ERC Sonthofen landete Noah 2018 schließlich bei den Bayreuth Tigers in der DEL2, bei denen er die vorletzten beiden Spielzeiten unter Vertrag stand. Der 23-jährige Defensivverteidiger lief dabei insgesamt 47 Mal für die Tigers in der DEL2 auf und absolvierte 118 Oberligaspiele. Sich selbst beschreibt Noah als einfachen aber hart spielenden Teamplayer und genießt den Ruf eines grundsoliden Verteidigers, mit sehr guten läuferischen Fähigkeiten und Puckkontrolle. Bei den Rhinos wird Noah mit der Nummer 8 auflaufen.
Herzlich Willkommen am Baden Airpark!