Die dritte Auflage der laufenden Saison steht zwischen dem SC Bietigheim-Bissingen und den Baden Rhinos am Freitag auf dem Plan. Um 19:15 Uhr fällt der Puck im Ellental. War das Auftaktspiel im Oktober (3:4 n.P.) noch magere Kost, entschädigte das Rückspiel im November (4:3) mit einem hochklassiges Aufeinandertreffen die Zuschauer.

Gegen keine andere Manschaft haben die Rhinos bedingt durch die vielen Halbfinalpaarungen in den letzten Jahren öfter gespielt. Meist fiel der Vergleich zugunsten der Schwaben aus. Dieses Jahr hatten die Rhinos bislang mehr Glück. Im Oktober, weil die Hausherren im zweiten Drittel kläglich mit ihren vielen Chancen umgingen und Constantin Haas seinen Farben mit tollen Paraden einen Punkt rettete und im November, weil Martin Vachal in der letzten Minute einen tollen Pass auf Daniel Steinke spielte und der den 4:3 Siegtreffer markierte.

Am Freitag geht das Ganze wieder von vorne los. Wer von einem engen Spiel ausgeht, bei dem die Torhüter das Zünglein an der Waage sein dürften, könnte richtig liegen. Nicht nur wegen der in den letzten Jahren gewachsenen Brisanz, sondern auch geschuldet der Tabellenkonstellation wird es eine hochinteressante Begegnung zweier Mannschaften sein, die um die Playoffs kämpfen und keinen Punkt mehr zu verschenken haben.