Die Baden Rhinos verpflichten auf der Torhüterposition mit dem 24-jährigen Constantin Haas einen Mann, der auch bereits über DEL2-Erfahrung verfügt. Der gebürtige Stuttgarter machte als 7-jähriger die ersten Schritte auf dem Eis und durchlief die Ravensburger Nachwuchsabteilungen, bis er in der Saison 2015/2016 zu den Freiburger Wölfen wechselte. Dort hütete er das Tor der 1b, war aber auch immer wieder im Kader der Profimannschaft zu finden, wo er auch regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnahm. In der Saison 2017/2018 war er im DEL2-Team fest als Backup installiert.

Beruflich absolviert Constantin in Freiburg sein Master Studium VWL und wird gemeinsam mit den anderen Freiburgern im Kader der Rhinos zum Airpark pendeln. Ausschlaggebend für die Zusage war, dass er die Rhinos und das Umfeld bisher nur positiv wahrgenommen hat, bereits einige Spieler kennt und von der Fanunterstützung am Airpark begeistert ist.

"Ich freue mich auf die neue Eiszeit und denke, dass wir sehr erfolgreich sein werden, vor allem erwarte ich mir viel Spaß mit dem Team und tolle Stimmung bei den Spielen."

Trainer Richard Drewniak zeigt sich sehr zufrieden mit der Besetzung, denn die zweite Torhüterposition war lange Zeit vakant: "Constantin ist mit seinen 1,70m unheimlich flink und beweglich, dies haben wir schon in den Spielen gegen ihn gemerkt, ein sehr guter Torwart. Wir sind nun mit Max und Constantin bestens aufgestellt. Ich sehe beide Goalies auf Augenhöhe und bin guter Dinge, dass sie sich gegenseitig zu Höchstleistungen pushen und dem Team den nötigen Rückhalt geben."

Haas wird mit der Nummer 38 auflaufen.

Herzlich Willkommen am Airpark, Constantin !