Mit dem 22-jährigen Sascha Göth wechselt ein weiterer Spieler von den Mad Dogs Mannheim zu den Rhinos und verstärkt ab sofort die Defensive im Spargeldorf.

Der gebürtige Mannheimer schnürte erstmals als 7-jähriger die Schlittschuhe für den Mannheimer ERC und durchlief dort die Nachwuchsabteilungen, danach ging es zu den Mad Dogs, wo er in der Saison 2016/2017 mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Regionalliga Südwest seinen bisher größten Erfolg feiern konnte. In dieser Saison schnupperte er auch erstmals Regionalligaluft, da er als Doppellizenzspieler ab Dezember ebenfalls für die Eisbären Eppelheim auflief und dort die Playoffs erreichte.

Sascha möchte sich spielerisch weiterentwickeln und ist von den Fans und der Organisation überzeugt, demnach freut er sich auf die neue Herausforderung bei den Rhinos.

Trainer Richard Drewniak kennt den 180cm großen Rechtsschützen bereits aus seiner Zeit in Eppelheim und sieht ihn als soliden Verteidiger mit einer sehr guten Übersicht und einer guten Spieleröffnung. "Sascha scheut keinen Zweikampf und traut sich was zu, er wird unserer Defensive mehr Stabilität bringen."

Unser Neuzugang wird bei den Rhinos mit der Nr. 90 auflaufen.

Herzlich Willkommen, Sascha.