Einen echten Leckerbissen bekommen die mittelbadischen Eishockeyfans am Samstag in Hügelsheim serviert. Um 19:30 Uhr empfangen die Baden Rhinos die Hornets aus Zweibrücken in der Eisarena am Airpark.

Mit Ihnen begrüßen wir zudem altbekannte Gesichter, denn neuer Trainer der Hornissen ist Terry Trenholm, der mit seinen beiden Söhnen Marco und Sebastian heuer das gegnerische Trikot trägt. Leider hat sich Sebastian am vergangenen Spieltag verletzt, ein Einsatz am Samstag gilt als unwahrscheinlich. An dieser Stelle wünschen wir Basti gute Besserung.

Sportlich finden sich die Fliegetierchen derzeit auf Platz vier der Tabelle ein, einen Punkt hinter den Rhinos die selbst nur Bietigheim vor sich stehen haben. Wäre alles nach Plan verlaufen, käme am Samstag der Tabellenführer nach Baden. Doch wie so oft kam es anders als gedacht und die Hornets trauern aktuell den letzten drei Spielen hinterher. Zuerst setzte es in Stuttgart nach 3:1-Führung im letzten Durchgang noch eine 3:4 Penaltyniederlage. Dies wurde beim Heimspiel gegen Bietigheim sogar noch getoppt: Nach zwei Dritteln stand es 5:1 für Zweibrücken, am Ende verlor man mit 8:9, ebenfalls nach Penaltyschießen. Am letzten Spieltag lief dann wirklich alles schief. Zehn Minuten vor Ende führten die Gastgeber mit 6:4 und mussten sich letztlich den Maddogs Mannheim mit 6:7 geschlagen geben. Somit wurden nur zwei statt deren neun Punkte eingesammelt und die Hornets sind in Hügelsheim schon ein bisschen unter Zugzwang, wollen sie nicht noch mehr an Boden verlieren.

Prunkstück der Rosenstädter ist die Offensive. Gleich fünf Spieler reihen sich hintereinander auf den Plätzen vier bis acht in der ligaweiten Scorertabelle ein. Stolze 43 Treffer wurden bereits erzielt, allerdings -und das war eben zuletzt der Knackpunkt- kassierte man bereits die gleiche Anzahl an Gegentreffern.

Für die Rhinos gilt daher wie zuletzt gegen Ravensburg, die Sturmabteilung der Gäste nicht zur Entfaltung kommen zu lassen und vorne im richtigen Moment zuzustechen.

Hierfür brauchen die Jungs natürlich eure Unterstützung von den Rängen. Kommt am Samstag in die Eishalle und stärkt euren Rhinos den Rücken #GEMEINSAMZUMHEIMSIEG!