Den Baden Rhinos steht am Wochenende ein harter Doppelspieltag bevor. Den Auftakt macht am Freitag die Auswärtspartie in Bietigheim, wo um 20 Uhr das erste Bully fällt. Der Tabellenführer ist diese Saison enorm heimstark und hat neun seiner zehn Heimpartien gewinnen können. Das erste Aufeinandertreffen konnte die Zweitligareserve knapp mit 3:1 für sich entscheiden, das Rückspiel am Airpark nach einem 3:0 Rückstand noch zu einem 4:6 drehen können. Es wird alles andere als einfach, doch trotz dem wichtigen Heimspiel am Samstag werden die Rhinos sicherlich alles in die Waagschale werfen um aus dem Ellental wichtige Punkte mitzunehmen.

Tags darauf, am Samstag, fällt um 19:30 Uhr der Puck am Airpark zum mit Spannung erwarteten direkten Duell der Verfolger. Zweibrücken steht vor dem Wochenende einen Punkt hinter den Rhinos auf dem fünften Platz und wird voraussichtlich mit Mann und Maus nach Hügelsheim reisen. Aber auch die Rhinos können auf einen voll besetzten Kader und mit der Unterstützung der Fans im Rücken auf einen "bigpoint“ hoffen.  Der Sieger dieser Partie ist zwar längst nicht für die Playoffs qualifiziert, dürfte aber nicht nur vorübergehend die Nase vorn haben sondern auch den am Ende vielleicht entscheidenden direkten Vergleich für sich entscheiden können.