Für die Rhinos geht es morgen mit einem Kracher in der Regionalliga weiter. Um 19:30 Uhr sind die Eisbären Eppelheim zu Gast, ein Spiel, welches nach aktuellem Stand der Dinge ein ganz heißer Tanz werden könnte.

Die Gäste stehen mit vier Zählern mehr als die Rhinos auf Rang drei der Tabelle. Nach oben werden die Eisbären aller Voraussicht nach nichts mehr ausrichten können, mit sieben Punkten ist der Rückstand auf Bietigheim und Heilbronn wohl zu groß für die verbleibenden Spiele. Die Orientierung richtet sich in Eppelheim also eher nach unten auf die Verfolger aus Hügelsheim und Zweibrücken, die zwar nach der uneingeplanten Niederlage gegen Ravensburg bereits acht Punkte hinter den Eisbären liegen aber bei einem Sieg der Rhinos doch noch berechtigte Hoffnungen haben könnten, treffen beide Teams doch am letzten Spieltag noch direkt aufeinander.

Für die Rhinos ist die Situation auch nicht komfortabler. Zwar haben die Jungs vom Airpark ein Spiel weniger ausgetragen als Eppelheim und Zweibrücken, doch sollte man sich ebenfalls keinen Ausrutscher erlauben, denn am nächsten Wochenende trifft man genau auf jene Zweibrückener Hornets.

Egal wie man es dreht oder wendet: Für beide Mannschaften zählt nur ein Sieg. Die spannende Frage dürfte hierbei die Herangehensweise sein. Alles auf Angriff oder doch erst abwartend ? Trainer Pascal Winkel wird sich schon etwas für sein Team einfallen lassen.

Ankommen wird es auch auf die Fans im Rücken der Mannschaft. Kommt morgen alle in die Eisarena, unterstützt Eure Rhinos im schweren Kampf und werft Eure Stimme mit in den Ring. Gemeinsam brennen wir im Hexenkessel ein Feuerwerk ab !

Karten wird es noch in ausreichender Anzahl an der Abenkasse geben.

 

Teile diesen Artikel auf: