Die neue Eishockeysaison 2017/2018 ist in Sichtweite. In einer Woche begehen die ersten Nashörner den gefrorenen Grund, ehe Anfang Oktober die Pflichtspiele beginnen.

Man kehrt im Spargeldorf zurück zur Basis. Entgegen der letzten Saison, als in Hügelsheim bereits Anfang September eigenes Eis aufbereitet wurde, spart sich der Verein viele Euros und mietet sich wie in den Jahren zuvor bei seinem Nachwuchspartner in Freiburg ein, ehe der neue Trainer Terry Trenholm seine Mannschaft ab dem 23.09. im eigenen Ring fordert.

Geplant sind drei Vorbereitungsspiele. Gegner und Termine sind jedoch noch nicht final fixiert und werden in den nächsten Tagen mit dem offiziellen Ligaspielplan veröffentlicht.

Größere Eingewöhnungsprobleme dürfte es in diesem Jahr keine geben. Der Kader bleibt nahezu unverändert. Nach der doch größeren Rotation der Vorsaison setzt man zu dieser Runde auf Beständigkeit und forcierte Geschlossenheit.

Einem früh bekannten Abgang in Person von Nico Bastian steht bisher ein Neuzugang gegenüber. Im Tor macht künftig Max Häberle aus Bietigheim-Bissingen Druck auf die Kollegen. Max wird in den nächsten Tagen hier ausführlicher vorgestellt.

Mit zwei weiteren potentiellen Feldspielern steht Pascal Winkel in engem Kontakt. Beide würden sich gerne den Rhinos anschließen. Ausschlaggebend wird hierfür aber der berufliche Standort sein. Das Bewerbungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen und könnte einem Wechsel noch entgegenwirken.

Ab dem 03.09. wird in Freiburg außerdem noch ein junger Spieler gesichtet, der die Vorbereitung mit den 09ern absolviert. Im Anschluss entscheidet die sportliche Führung ob ein weiteres Trikot bestellt wird.

Dieses erscheint künftig in den Grundfarben weiß und blau. Das Design sowie die Preise (auch) für die Tickets 2017/2018 werden ebenfalls in Kürze bekannt gegeben.

Noch nicht vom Verband offiziell abgesegnet ist der Spielplan. Dieser sieht bislang für die Rhinos einen Doppelauswärtsstart am 06.10. in Ravensburg und am 08.10. in Schwenningen vor, ehe am 14.10. der neue Titelanwärter Eisbären Eppelheim das erste Heimspiel der Rhinos einläutet. Für Dienstag 31.10. wird es zudem wieder ein Halloween-Derby gegen Stuttgart geben.

Für die Heimspiele sowie allen weiteren Aktivitäten in der Eisarena müssen die Besucher auf den bisherigen großen Parkplatz 200 Meter vor der Halle verzichten. Hier wird ein Gewerbeobjekt errichtet. Die Verantwortlichen arbeiten aktuell mit dem Baden Airpark sowie dem Parkbetreiber an einer Lösung, um den Besuchern ein günstiges Parken rund um die Eishalle zu ermöglichen. Sobald die Tinte trocken ist, wird die Parksituation veröffentlicht.

 

 

Teile diesen Artikel auf: